Make it real! Erneuert Netzaktivismus unsere Demokratie?

Berlin, 31.1. https://www.facebook.com/events/1432647866969222

2013 war ein wichtiges Jahr für politischen Netzaktivismus. Auch in Deutschland bemühen sich die verschiedensten Organisationen, Initiativen und Netzwerke, aber auch die politischen Parteien, Kampagnen ins Netz zu tragen oder online- und offline-Kampagnen miteinander zu verschränken. Die ‪#‎aufschrei‬-Kampagne ist dabei ein Beispiel für online-Kampagnen, denen es gelingt, die „unsichtbare Mauer“ zwischen Netzengagement und offline-Debatte zu überschreiten. Politische Großereignisse werden nunmehr in bedeutend stärkerem Maße durch das Netz begleitet und kommentiert, Online-Petitionen und andere netzgestützte Partizipationsversprechen scheinen unsere Demokratie und den Einfluss des Einzelnen zu erweitern. Doch: Welche Chancen für neue Beteiligungsformen bietet das Netz wirklich? Erneuert das Netz unsere Demokratie? Welche Risiken bringt diese Entwicklung mit sich? Und: Was muss da eigentlich geregelt werden?

Mit:
► Prof. em. Peter Dahlgren (Department of Communication and Media, Universität Lund, Lund/Schweden).
► Dipl.-Soz. Katharina Meßmer (#aufschrei-Initiatorin und Sozialwissenschaftlerin, Berlin) und
► Adrià Rodríguez (Fundación de los Comunes, Teil des ‪#‎GRRN‬ (Global Revolution Research Network) und des Kairos Project).
► Moderation: Halina Wawzyniak (MdB, DIE LINKE).

Die Diskussion kann zeitgleich per Video-Livestream im Internet verfolgt werden: http://livestream.rosalux.de/

Rosa-Luxemburg-Stiftung

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s