Rot/Rot in Brandenburg: Der neue Sarrazin im Kabinett von Potsdam

Wir als Berliner Redaktion der Ema.Li erdreisten uns immer mal wieder, auch auf Vorgänge innerhalb und außerhalb der Mutterpartei kritisch aufmerksam zu machen. So haben wir eine unglaubliche Personalentscheidung beobachtet, die uns nachdenklich und auch wütend macht.

Wieder soll es einen Hardliner in einem rot/rotem Kabinett geben. Nachdem man bereits in Berlin einen Sarrazin während linker Regentschaft geduldet hat, soll in Potsdam wieder ein populistischer Despot aus dem unübersichtlichen Personal-Reservoir der SPD unter Duldung der Linken ins gemeinsame Kabinett ziehen.

Die Metamorphose des Sarrazin vollzog sich ja erst so richtig nach seiner Tätigkeit als Senator. Doch der neue für das wichtige Innenressort zuständige Minister in Brandenburg hat vorab schon mal seine Duftmarken verbreitet.

Den örtlichen AfD-Verantwortlichen freuts, der Brandenburgische Flüchtlingsrat ist entsetzt. Um wen es sich handelt und warum er von linker Seite abzulehnen ist, kann man dem Beitrag „Heimatschutz im Laufschritt“ von Manja Präkels aus der „Jungle World“ entnehmen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rot/Rot in Brandenburg: Der neue Sarrazin im Kabinett von Potsdam

  1. Schröter ist ein übler Typ, war es auch schon immer – aber für eines kann selbst er nichts: Das im Artikel erwähnte Dolgenbrodt liegt nicht in seinem Revier, sondern auf der anderen Seite Berlins, in Dahme-Spreewald. Ich komme ja aus der Gegend, und uns junge KWer Linke hat diese Geschichte sehr beschäftigt. Wir waren auch nicht ganz unbeteiligt an der Aufklärung und an den Protesten gegen den Anschlag.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s