Krampitz über Bonhoeffer

Unter dem Titel „1945: Hüter ohne Haus“ veröffentlicht der „Freitag“ einen Text von unserem Ema.Li-Mitglied Karsten Krampitz zum 70. Todestag von Dietrich Bonhoeffer, auf den wir hiermit hinweisen wollen.

„Vor 70 Jahren wurde der Theologe Dietrich Bonhoeffer ermordet. Nach Kriegsende tat sich die Kirche schwer: Sollte sie den Verschwörer vergessen oder den Märtyrer ehren?“

„Als die katholische Publizistin Benedicta Maria Kempner in den 60er Jahren über das Schicksal von Priestern im Dritten Reich forschte, holte sie beim Martyrium des Dietrich Bonhoeffer weit aus: „Als der Herr über die Sünden von Sodom und Gomorrha zornig war und die Städte vernichten wollte, versprach er Abraham, die Einwohner zu schonen, wenn unter ihnen zehn Gerechte zu finden wären.“ Bonhoeffers Familie habe mehr als zehn Gerechte gehabt. Auch sein Bruder, der Jurist Klaus Bonhoeffer, war von den Nazis ermordet worden. Ebenso die mit ihm verschwägerten Widerstandskämpfer Rüdiger Schleicher und Hans von Dohnanyi. Die Frauen der Hingerichteten kamen in Sippenhaft oder konnten fliehen. Bonhoeffers Zwillingsschwester Sabine war 1938 mit ihrem „nichtarischen“ Ehemann, dem Juristen Gerhard Leibholz, nach Großbritannien emigriert.

Benedicta Maria Kempner wurde für ihre Arbeit mit dem päpstlichen Ehrenkreuz „Pro Ecclesia et Pontifice“ ausgezeichnet. Dass der Vatikan auch den Protestanten Bonhoeffer ehren würde, etwa durch Seligsprechung, kam nie in Frage. Der deutsch-amerikanische Historiker Klemens von Klemperer wandte sich 2001 mit diesem Anliegen an den Heiligen Stuhl. Doch zog es Johannes Paul II. vor, Priester wie Josemaría Escrivá heiligzusprechen, den Opus-Dei-Gründer, der dem Faschisten und Diktator Franco nahestand. …“ Weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s