„Erich Mühsam: Das seid ihr Hunde wert!“/Infos von „Wort und Ton“

Passend zum geplanten Mühsamfest im Juli kommt jetzt ein neues Buch heraus. Um Euch einen Einblick ins literarische Werk gewährleisten zu können, gibt es hier ein paar Termine der Autoren:

Fr. 23.05. – 20:30 Uhr
„Erich Mühsam: Das seid ihr Hunde wert!“ / „Mühsam-Blues“
Kurzlesung & Konzert mit Markus Liske, Manja Präkels & DER SINGENDE TRESEN
im Rahmen von „24 Stunden Buch“
Baiz
Schönhauser Alle 26a
Prenzlauer Berg

Di. 27.05. – 20:30 Uhr
Feierliche Buchpremiere:
„Erich Mühsam: Das seid ihr Hunde wert!“
Markus Liske & Manja Präkels lesen, Thorsten Müller begleitet musikalisch
Fahimi Bar
im 1. OG
Skalitzer Str. 133
Kreuzberg

Fr. 30.05. – 19:30 Uhr
„Erich Mühsam: Das seid ihr Hunde wert!“ / „Mühsam-Blues“
Kurzlesung & Konzert mit Markus Liske, Manja Präkels & DER SINGENDE TRESEN
im Rahmen der „Linken Buchtage“
Clash im Mehringhof
Gneisenaustr. 2a
Kreuzberg

Liebe Freunde von WORT & TON,

stolze 100 Jahre alt wird der 1. Weltkrieg in diesem Sommer und die Gratulanten aus Medien, Politik und Wirtschaft belegen am Beispiel der aktuellen Ukraine-Krise eindrücklich, dass es seither weder Hirn noch Herz geregnet hat. Da muss gar nicht offensiv Krieg herbeigetrommelt werden – wer sich mit den Presse-Erzeugnissen am Vorabend des 1. Weltkriegs auseinandersetzt, dem begegnet darin dieselbe schulbubenhafte WarGames-Begeisterung an der (meist kenntnisfreien und immer völlig unempathischen) Erörterung geostrategischer Fragen, wie sie jetzt durch sämtliche Blätter zieht. Wohin man auch schaut: Jeder ein kleiner Feldherr. Erich Mühsam dichtete damals: Sie streiten, wer Barbar sei unter ihnen / und zum Beweise, dass stets nur die andern / vor aller Nachwelt solchen Ruf verdienen / verwüsten sie mit schrecklichen Maschinen / Galipoli, Galizien, Serbien, Flandern / Wolhynien und das Land der Beduinen.“ Immerhin: Zwar heißt es jetzt an jedem Kneipentisch mal wieder „Sag mir, wo du stehst!“, aber die olle Pickelhaube will dann doch keiner aufsetzen. Womit zu diesem Thema fürs erste alles gesagt wäre, nicht aber zum Thema Mühsam. Hier heißt es: Last Call zur Unterstüzung unserer Mühsam-CD!
Quasi in Rekordzeit kamen schon zwei Drittel der Summe zusammen, und wir bedanken uns herzlich bei allen, die sich daran beteiligt haben! Insgesamt 1.075 Euro sind jedoch noch offen und müssen in den nächsten 28 Tagen(!) eingehen, damit unser schönes Mühsam-Buch (Buchpremiere 27. Mai!) ein musikalisches Geschwisterchen bekommt. Wie das ungefähr klingen wird, erfahrt ihr, wenn ihr auf der StartNext-Seite den Rough Mix von „Töff Töff Hurra!“ anklickt.
Aber nun raus aus dem Virtuellen und rauf auf die Bühne. Hier unsere …“

Mühsamblues!

So habt ihr Erich Mühsam noch nicht gehört! Die Berliner Band „Der Singende Tresen“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem großartigen anarchistischen Dichter und Menschenfreund Erich Mühsam eine CD mit neuen Vertonungen zu schenken. Uraufgeführt wird sie am 12. Juli 2014 beim Erich Mühsam Fest im „Zukunft“ am Berliner Ostkreuz. Eine Nacht lang feiern wir dort mit Euch unter dem Motto „Menschen, laßt die Toten ruhn und erfüllt ihr Hoffen!“ Auf Mühsam und auf das Leben! Video